Wir gestalten unsere Zukunft auf dem Fundament eines erfolgreichen Familienunternehmens.

Basierend auf unseren Werten und unserer langjährigen erfolgreichen Geschichte verfolgen wir eine langfristig ausgerichtete Unternehmensentwicklung, die durch faires unternehmerisches Handeln und eine solide Finanzierung geprägt ist.

Foto: Feierliche Einweihung der Henkel-Zentrale
Dr. Simone Bagel-Trah, Vorsitzende des Gesellschaftsausschusses und des Aufsichtsrats, und Dipl.-Ing. Albrecht Woeste, Ehrenvorsitzender der Henkel-Gruppe, mit der Büste des Firmengründers Fritz Henkel.

Firma und Familie

Feierliche Einweihung der Henkel-Zentrale für das nordamerikanische Konsumenten-Geschäft im März 2009 in Scottsdale, Arizona, USA: Wie in Düsseldorf, Moskau, Shanghai und Wien steht dort im Eingang eine Büste des Firmengründers Fritz Henkel, ein Zeichen für den entschlossenen Unternehmergeist der Familie Henkel. Die Büste symbolisiert die enge Bindung zwischen Firma und Familie. Darüber freuen sich Dr. Simone Bagel-Trah und Dipl.-Ing. Albrecht Woeste, der als Vertreter der vierten Generation der Familie Henkel von 1990 bis 2009 Vorsitzender des Aufsichtsrats und des Gesellschafterausschusses war.

Identität und Orientierung

Der Wert „Familienunternehmen“ gibt uns eine ganz besondere und unverwechselbare Identität. Der Unternehmergeist des Firmengründers Fritz Henkel hat das Unternehmen geprägt. Er ist auch heute noch Vorbild für die Mitarbeiter.

Henkel war immer ein Unternehmen mit festen Wertvorstellungen. Natürlich verändern sich ein Unternehmen und sein Umfeld im Lauf der Zeit. Doch wesentliche Werte haben nach wie vor Bestand. Bereits für den Firmengründer Fritz Henkel standen seine Kunden im Mittelpunkt aller Entscheidungen, ebenso die Verantwortung für die Mitarbeiter oder die Verpflichtung zu wirtschaftlichem und nachhaltigem Handeln.

Der Wert „Familienunternehmen“ ist ein klares Bekenntnis der Familie Henkel zum Unternehmen. Die Bedeutung des Unternehmergeistes und der Verantwortung für die Zukunft, die sich aus der Geschichte ableitet, wird uns immer wieder von vielen innerhalb wie außerhalb des Unternehmens bestätigt. Der Wert „Familienunternehmen“ unterscheidet uns von anderen Unternehmen. Wir haben eine langfristige Perspektive. Aber es gilt auch: Ohne kurzfristige Erfolge gibt es keinen langfristigen Erfolg.

Foto: Henkel Bulgaria Darina Stoyanova Geschäftsführerin Henkel Bulgaria,
Gelebter Unternehmergeist bei Henkel Bulgaria: Darina Stoyanova (Mitte), Geschäftsführerin Henkel Bulgaria, bespricht sich mit ihrer Assistentin Nina Metodieva und Panaiot Dimitrov, Leiter Vertriebsstab Wasch-/Reinigungsmittel.

Erfolgsfaktor Unternehmergeist

Das Team von Henkel Bulgaria baute unter der unternehmerischen Leitung von Darina Stoyanova das Wasch- und Reinigungsmittelgeschäft in Bulgarien auf. Heute ist sie zudem Geschäftsführerin von Henkel Bulgaria. Als Erfolgsfaktor für den Aufbau der Geschäfte von Henkel in Bulgarien sehen sie und ihr Team den Unternehmergeist, der letztendlich am Markt den Unterschied macht.

„In den Anfangszeiten war der bulgarische Markt sehr turbulent und geprägt von starken lokalen und internationalen Wettbewerbern“, berichtet Stoyanova. „Trotzdem haben wir es geschafft, innerhalb einer kurzen Zeitspanne alle Wettbewerber zu überholen. Bereits 2009 wurden wir Marktführer.“ Für sie steht fest: „Das wäre niemals möglich gewesen, wenn nicht jeder Einzelne diesen speziellen Unternehmergeist gelebt hätte.“

Dazu gehört für Stoyanova auch die Fähigkeit, sich für eine Aufgabe zu begeistern: „Wer mit Leidenschaft arbeitet, zeigt Enthusiasmus. Er entwickelt seine Talente stetig weiter und erreicht dementsprechend hohe Ergebnisse.“

Das Denken und Handeln des Firmengründers Fritz Henkel und seiner Nachfahren ist Vorbild für das Team in Bulgarien: „Unsere Firmengeschichte macht uns stolz und gibt uns die Möglichkeit, uns mit dem Unternehmergeist von Henkel zu identifizieren“, erklärt Stoyanova. „Die Geschichte lehrt uns, dass Erfolg ein sich ständig entwickelnder Prozess ist, der Zeit, harte Arbeit, Ausdauer und einen in die Zukunft gerichteten Blick erfordert.“

Henkel in Bulgarien

Im Jahr 1998 startete Henkel das Exportgeschäft nach Bulgarien. Bereits zwei Jahre später haben wir Henkel Bulgaria in der Hauptstadt Sofia gegründet. Heute sind wir mit allen drei Unternehmensbereichen Marktführer in Bulgarien. Unsere wichtigsten Marken dort sind Bref, Ceresit, Clin, Fa, Gliss, Loctite, Moment, Palette, Persil, Perwoll, Pur, Rex, Schauma, Silan, Somat, Taft und Thomsit. Derzeit arbeiten 152 Mitarbeiter am weiteren Erfolg von Henkel Bulgaria.

Dr. Jost-Henkel-Stiftung

Seit 1958 fördert die Dr. Jost-Henkel-Stiftung Studierende, die mit exzellenten Studienleistungen überzeugen und ein zügiges Studium mit eigenen Mitteln nicht ausreichend finanzieren können. Stipendien werden international vergeben nach einem individuellen Auswahlverfahren. Die Stiftung ist offen für alle Fachrichtungen mit Schwerpunkt auf Wirtschafts- und Naturwissenschaften. Das Unternehmen und die Familie Henkel haben die Stiftung 1958 anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums des damaligen Firmenchefs Dr. Jost Henkel gegründet.

 

Konrad-Henkel-Stiftung

Seit 1985 fördert die Konrad-Henkel-Stiftung in vielfacher Weise Forschung und Lehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Das Unternehmen Henkel hat diese Stiftung gegründet anlässlich des 70. Geburtstags des langjährigen Firmenchefs und damaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Konrad Henkel. Der Förderungsschwerpunkt der Stiftung liegt vorrangig auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften und dem internationalen Wissensaustausch. Seit 1990 ehrt die Stiftung zudem zweimal jährlich die besten Wirtschaftsstudenten der Düsseldorfer Universität mit dem Konrad-Henkel-Examenspreis.

Hugo-Henkel-Preis

Seit 2005 zeichnet Henkel im Umfeld seiner Standorte in Deutschland allgemeinbildende Schulen, die die naturwissenschaftliche und technische Bildung ihrer Schüler in besonderem Maß fördern, mit dem Hugo-Henkel-Preis aus. Der Preis ist benannt nach Dr. Hugo Henkel, dem jüngeren Sohn des Firmengründers Fritz Henkel und dem ersten Chemiker in der väterlichen Firma.
www.henkel.de/hugo-henkel-preis